Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Luise Prinzessin von Ardeck

weiblich 1868 -

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  12 Dez 1868  Langenselbold Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  weiblich 
    Personen-Kennung  I868D12A  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  19 Jul 2016 

    Vater  Wilhelm Prinz von Hessen-Philippsthal-Barchfeld,   geb. 3 Okt 1831,   gest. 17 Jan 1890 
    Mutter  Marie Auguste Prinzessin von Hanau,   geb. 22 Aug 1839, Wilhelmshöhe b. Kassel Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  27 Dez 1857  Kassel Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschieden  18 Mrz 1872 
    Familien-Kennung  F857D27H  Familienblatt

    Familie  Rudolf Prinz zur Lippe, Edler Herr und Graf zu Biesterfeld,   geb. 27 Apr 1856, Neudorf Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1931 
    Verheiratet  2 Nov 1889  Dresden Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Friedrich Wilhelm Prinz zur Lippe,   geb. 27 Nov 1890, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  17 Dez 2012 
    Familien-Kennung  F889N02L  Familienblatt

  • Alben  Ardeck (0)
    »Ardeck. Reformiert. - Preußische Verleihung des Namens „von Ardeck“ (Burgruine im Unterlahnkreis) mit einem besonderen Wappen unter Belassung des Titels Prinzessin oder Prinz mit „Durchlaucht“ Bad Gastein 28. Juli 1876 (für des Prinzen Wilhelm von Hessen[-Philippsthal Barchfeld], * 3. Okt. 1831, + 17. Jan. 1890, geschiedene Gemahlin Marie geb. Prinzessin von Hanau, * 22. Aug. 1839, x 27. Dez. 1857, gesch. 18. März 1872, + 26. März 1917] und deren vier Kinder). - Die Mitglieder des Hauses führen den Namen Prinz beziehungsweise Prinzessin von Ardeck (Durchlaucht). - Wappen (1876): In Schwarz ein von Silber und Blau 7mal gestreifter gekrönter Löwe. Auf dem gekrönten Helme mit blau-silbernen Decken 2 wie der Löwe gestreifte Büffelhörner, die außen mit je 4 goldenen Lindenblättern besteckt sind. Schildhalter: 2 schwarz-bewehrte silberne Schwäne. Fürstenhut und -mantel.« (S. 344, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 169. Jg. 1932)